Berichte vom Tag der offenen Tür

Berichte vom Tag der offenen Tür

Heute ist smart.day!

Willkommen zum Tag der offenen Tür an der BHAK/BHAS Villach

Willkommen | Bienvenue | Benvenuti | Bienvenidos | Dobrodosli zum HAK-Smart-Day!

Deutsch, Italienisch, Französisch, Spanisch und Slowenisch – da schau´n Sie, wie vielsprachig unsere Schule ist. Smart sind wir sowieso und in den Wirtschaftsfächer immer auf dem Laufenden, up to date sozusagen. Was unsere Schule alles zu bieten hat, wurde gestern an unserem Tag der offenen Tür präsentiert. Sie waren nicht vor Ort? Macht auch nichts. Unser Redaktionsteam berichtet live, damit Sie sehen, was Sie alles versäumt haben.
Viel Spaß beim Lesen!

Nicht sprachlos

Buenos dìas, oder doch lieber Buongiorno? Unsere Schüler:innen können aus einem umfangreichen Angebot an verschiedenen Fremdsprachen auswählen: Italienisch, Französisch, Spanisch und Slowenisch. Die Besucher:innen des Smart-Hak-Days  wurden jedoch nicht nur über das sprachliche Angebot informiert, sie konnten auch in den aktuell verwendeten Schulbüchern schmökern. Aber nicht nur das – auch für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Man kann Snacks aus dem jeweiligen Land genießen. Nachos, alkoholfreier Aperol, Cremeschnitten. Mhhmm – so macht Lernen Spaß. Was bleibt noch zu berichten? Ach ja, spielerisch lernt man am besten. Deshalb haben unsere Schüler:innen ein Kahoot-Quiz mit Fragen zu den verschiedenen Fremdsprachen vorbereitet und wer will, kann dabei seine Sprachkenntnisse unter Beweis stellen.

Vom Weihrauch zum WM- Fieber

Tag der offenen Tür an der HAK Villach

Weihrauch, warmes Kerzenlicht und stimmungsvolle Weihnachtsmusik. Das alles erwartet die Besucher: innen in unserem Ethik–Raum. Sobald man den Raum betritt, wird man von drei freundlichen Gesichtern empfangen. Vorne ein großer Tisch voller Heiliger Schriften aus den verschiedensten Religionen. Die Besucher: innen werden über den Ethik-Unterricht informiert und aufgeklärt, da es dieses Fach erst seit zwei Jahren gibt. Was viele nicht wissen, ist nämlich, dass Religion und Ethik sich mit verschiedenen – beschäftigen.

Ein paar Räume weiter hört man schon die Fans jubeln. Im SmartHak-Raum kann man sich neben eisgekühlter Cola und dem knusprigen Brezelmix auch noch über den Ausbildungsschwerpunkt „SmartHakt“ informiert und nebenbei das aktuelle WM-Spiel mitverfolgen. Die HAK Villach ist Österreichs erste SmartHak, und das Konzept wurde medial bereits als „die wohl zukunftsträchtigste Unterrichtsphilosophie Österreichs“ bezeichnet. In diesem Zweig läuft alles digital ab. Die Bücher und Mitschriften sind nur noch online verfügbar.  Über die Handhabung werden die Besucher: innen aufgeklärt.

Für die Leseratten ist vor allem die Bibliothek sehr attraktiv. Zuerst wird man von einem leckeren Kuchenbuffet empfangen.  Wenn man ein paar Schritte weitergeht, kann man zwei Schülern lauschen, wie sie etwas über die literarische Epoche der „Wiener Moderne“ erzählen.  Die Regale voller Bücher, die die Schüler sich jederzeit ausleihen können, laden zu einem gemütlichen Lesenachmittag ein und werden auch für die Projektarbeiten genutzt.

Rambazamba im Turnsaal

Tooooooor! Fußball ist nicht das einzige Spiel, das heute im Turnsaal gespielt wird.

Im Turnsaal herrscht nämlich Rambazamba! Die Besucher:innen werden herzlich dazu eingeladen, an den sportlichen Aktivitäten teilzunehmen. Mit großer Begeisterung nehmen diese unser Angebot an und spielen begeistert mit unseren Schüler:innen. Die einen spielen Volleyball, während die anderen ihr Glück an der Kletterwand versuchen. Auch Landhockey steht bei uns am Programm und wird fleißig gespielt.

So finden die potenziellen neuen Schüler:innen den Anschluss an unsere geschätzte Gemeinschaft. Vorort gab uns Frau Prof. Mag. Knoblechner einen schnellen Einblick in das Geschehen: „Wir haben ein paar, die Volleyball spielen, ein paar spielen Fußball. Die Gäste sind zum Mitspielen eingeladen. Es sind schon einige dabei, die gar nicht mehr gehen wollen.“

Popcorn und Zuckerwatte

Die Eingangshalle ist voll. Die Guides stehen in den Startlöchern, um die Leute durch die Schule zu führen. Der Duft von Popcorn und Zuckerwatte erregt bei vielen ein Hungergefühl. Doch dieses wird mit dem großen Angebot an Snacks, wie zum Beispiel Kuchen und belegten Brötchen, gestillt. Zudem werden diverse natürliche Beautyprodukte angeboten. Für Interessierte im Steuer- bzw. Rechtbereich gibt es einen kleinen Stand der Steuerberatungs-Kanzlei KPMG, bei dem man einen guten Einblick in diese Materie bekommt. Die Guides sind inzwischen voll in Aktion und führen die Schnuppernden mit großer Freude zu den einzelnen Stationen.

Eine Schule, viele Schwerpunkte

Die Stiege runter und das Erste, das in die Augen sticht, ist ein großer Saal, in dem ein ziemliches Getümmel herrscht. Einen Schritt hinein und man erkennt gleich den Grund.

Die Zweige der Schule werden hier präsentiert. Welche gibt`s? E-Business, Sport- und Eventmanagement, Start-up und Management und Internationale Wirtschaft.

Beim Zweig E-Business wird ein technischer Einblick in verschiedenste Computerprogramme, wie Photoshop, WordPress und Premiere Pro, um ein paar zu nennen, gewährt.

Am Tisch von Sport- und Eventmanagement wird erklärt, welche Angebote es in diesem Zweig gibt und über die Möglichkeit eines Sportdiplom, dass man im Rahmen des Unterrichts erwerben kann, informiert. Außerdem wird über tolle Maturaprojekte gesprochen. Als konkretes Beispiel wird der letztjährige Weltrekordversuch im Bereich Marathon angeführt.

Ein weiterer Zweig der präsentiert wird, nennt sich Start- Up und Management. Dort bekommt man einen Einblick über Unternehmensgründungen. Es werden visuelle Beispiele gezeigt, die den Geist trainieren. Als special guest ist eine Expertin der „Jungen Wirtschaft“ anwesend.

Der Zweig „Internationale Wirtschaft“ stellt internationale Unternehmen vor, zudem wird ein Imagefilm gezeigt, Außerdem werden den Besucher:innen Begriffe der internationalen Wirtschaft auf spielerische Art und Weise erklärt.

Übung macht den Meister

Einer der wesentlichen Bereiche, der die Hak Villach ausmacht, nennt sich Übungsfirma. Die Schüler geben sich größte Mühe, den Besuchern den bestmöglichen Einblick in die Arbeit in einem Unternehmen zu geben.

Die Übungsfirma wird in die Abteilungen Einkauf, Verkauf, Personalverrechnung, Rechnungswesen, Marketing und Sekretariat eingeteilt. Das Highlight der Firma war die Tombola mit selbstgebackenen Lebkuchen als Preise.

TikTok-Girls mit Humor

Für die meisten Leute ist der Zusammenhang zwischen Schule und Social-Media schleierhaft. Doch drei unserer Schülerinnen haben die zwei Gegensätze zusammengebracht.Im Rahmen ihres Maturaprojektes haben die Schülerinnen der 5AK die Präsentation der BHAK Villach auf Social-Media zu ihrem Ziel gesetzt. Aus Freude an der Social-Media-App entstand ein ernsthaftes Maturaprojekt. Sie berichten über den Ablauf des Tages der offenen Tür auf TikTok und filmen die einzelnen Stationen. Die Schülerinnen waren auch bei den Vorbereitungen engagiert und machten in den Mittelschulen groß Werbung. Auch unabhängig vom Tag der offenen Tür sind sie hoch motiviert, den Alltag an der Schule so vorzustellen, wie es unsere Generation am ehesten anspricht. Mit Humor. Was genau? Seht selbst unter @hak_timetorecord

Fit für die Zukunft

Die Gegenwart ist digital. Und die Zukunft? Richtig geraten – wird noch digitaler. Um die Schüler:innen der BHAK Villach zukunftsfit zu machen, stehen die technischen Bereiche in dem entsprechenden Zweig im Mittelpunkt. Bei der E-Business-Station am HAK-Smart-Day konnte man einen Überblick über die technische Ausbildung an unserer Schule gewinnen. Von Microsoft-Programmen, bis hin zum Arbeiten mit Adobe Creative Cloud-Programmen kann man in diesem Zweig alles lernen. Auch Webdesign kommt nicht zu kurz. Die Schüler und Schülerinnen lernen hier in Workshops, ihre eigene Website zu erstellen. Wie man sieht, schafft der E-Business-Zweig eine perfekte Basis für Jobs in vielen Bereichen zum Beispiel im, Web-Marketing.

Umweltschonend schön


Für diese Station taten sich zwei verschiedene Projekte zusammen. Zum einen hätten wir die 3AS und den 3AUL. Umweltschutz steht bei beiden Teams an erster Stelle und daher auch umweltfreundliches Make-Up.

In Zusammenarbeit mit dem Projektbetreuer haben die Schüler:innen umweltfreundliche Körperpflegeprodukte hergestellt und bieten diese nun zum Verkauf an.

Das Sortiment reicht von Badesalz und Peelings bis hin zu Gesichtsmasken und Haargel.

Alle Produkte wurden selbstverständlich von den Schüler:innen getestet und mit natürlichen Zutaten produziert. Im Vergleich mit Drogerieprodukten ist dies eindeutig die bessere Alternative.

Zu dem wird das eingenommene Geld an ein Tierheim gespendet. Bei Interesse oder weiteren Fragen kann man sich beim Instagram-Account, @immabeauty2022, informieren.

Summ summ summ, die Biene als wichtiges Arbeitstier

Wir haben uns das Diplomarbeitsprojekt von vier Schülerinnen des 3AUL genauer angesehen.

Im Zuge dieses Projekts wurde am Außengelände unserer Schule eine Bienenwiese mit zwei Bienenstöcken errichtet. Weiters wurde von den Maturantinnen eine Website für einen Imker erstellt, auf der man eine Bienenpatenschaft abschließen kann. Alle Interessierten können spenden und bekommen im Gegenzug ein „Goodie“ (ein Glas Honig) als Dankeschön.

 

Mehr Informationen finden Sie auf Naturpark-dobratsch.4lima.at

weitere Beiträge

weitere Beiträge

Schulbienen versüßen das Lernen

Vier Schülerinnen des Aufbaulehrganges initiierten in Kooperation mit dem Bienenzuchtverein Villach ein Leuchtturmprojekt zur Unterstützung der Bienenarten. Zwei Schulbienenstöcke und eine Bienentankstelle versüßen den Schuljahresbeginn

Read More »