foto7 800x600

Durch steigende Lebenshaltungskosten werden mittlerweile nicht mehr nur für den Kauf von Immobilien Kredite aufgenommen, sondern auch für kleinere Konsumwünsche und Luxusgüter wie Autos, Elektronikartikel, Smartphones, Urlaube und Beauty-OP’s.

Herr Marco Sommer von der Schuldnerberatung Kärnten zeigte den Schülern der 2BS deutlich auf, wie leicht man durch scheinbar verführerische Angebote im Handel, in Onlineshops und von Kreditinstituten in die Schuldenfalle schlittert. Insbesondere in der Vorweihnachtszeit warten an jeder Ecke Verlockungen. Lockangebote wie „0%-Finanzierung“ und „kostenlose“ Smartphones entpuppen sich sehr bald als wahre Kostenfallen.

Es ist Vorsicht geboten, wenn es um die Realisierung von Wünschen auf „Kreide“ geht. Unvorhergesehene Ereignisse können rasch eintreten und die Einkommenssituation gravierend verändern. Im Workshop wurde ein kritischer Blick auf unser Konsum- und Kaufverhalten geworfen.

foto4 600x800

Nächste Termine:

Zum Seitenanfang